Modul 1: Grundlagen Stressmanagement und Entspannungstechniken

Warum fühlen sich gerade heute so viele Menschen gestresst? Was ist Stress überhaupt? Und was sind seine Ursachen? Welche Rolle spielen dabei Leistungsdruck, Überforderung, finanzielle Sorgen, die Angst vor Arbeitsplatzverlust oder Mobbing? Wie wirkt sich Stress auf die Gesundheit aus? Und wie kann man Stress kurz- und langfristig wieder abbauen? All diese Fragen werden Sie nach dem Besuch dieses Moduls beantworten können. Sie lernen bewährte Entspannungstechniken wie die Progressive Muskelrelaxation, das Autogene Training, Fantasiereisen, Atemübungen und Meditationen kennen, um in Stresssituationen Überspannungen abbauen zu können. Sie erproben die Entspannungs-techniken zunächst an sich selbst. Anschließend erlernen Sie, wie Sie diese Techniken anleiten können.

Modul 2: Zielgruppenspezifische Entspannungstechniken

Kinder, Prüflinge, Touristen, Lehrer/innen, Manager/innen, Mütter – nur einige Beispiele für Menschen, die nach Entspannung suchen und für die es sich lohnt, zielgruppen-spezifische Angebote zu schaffen. Je besser Sie dabei auf die Bedürfnisse und Erfordernisse der Zielgruppen eingehen können, desto erfolgreicher werden Sie tätig sein. Sie lernen in diesem Modul einzigartige Entspannungsangebote für unterschiedliche Zielgruppen zu entwickeln. Sie lernen die ganzheitliche Entspannungstechnik M-A-P kennen, mit der es gelungen ist, bewährte Komponenten des Mentalen Trainings, des Autogenen Trainings und der Progressiven Muskelrelaxation miteinander zu verknüpfen und durch ein spezielles Muskelbewegungsprogramm zu ergänzen. Besondere Angebote können Sie nach Abschluss dieses Moduls auch Personen machen, die Entspannung, Event und Naturerfahrung miteinander kombinieren möchten.

Modul 3: Pädagogik, Methodik, Didaktik

Erlernen Sie die Methoden, mit denen Sie ein Seminar, ein Gespräch oder einen Vortrag gestalten, bereichern oder auflockern können. Sie erfahren, wie Sie einen Vortrag lebendig gestalten, wie Sie es schaffen, dass es den Teilnehmern Ihres Seminares nicht langweilig wird und wie Sie ein Seminar durch kinesiologische Übungen, Atemübungen, kurze Entspannungseinheiten oder Bewegungsspiele auflockern können. Darüber hinaus zeigen wir Ihnen, wie Sie in Seminaren angemessen auf Störungen (Geräusche, unruhige oder unaufmerksame Teilnehmer/innen, Unpünktlichkeit) reagieren können.

Modul 4: Grundlagen Seminarplanung/-gestaltung; -durchführung

Als Entspannungspädagoge oder Gesundheits- und Stressmanagementberater werden Sie selber Seminare leiten und hierfür Teilnehmer/innen gewinnen wollen. Dieses Modul stellt Ihnen das nötige Handwerkszeug zur Verfügung, mit dem Sie Seminare planen, Akquise betreiben und die Seminare interessant und erfolgreich durchführen können. Sie beschäftigen sich mit der Gestaltung von Entspannungsräumen, der Kalkulation von Seminaren, den Möglichkeiten von Werbung und Teilnehmer/innen-Akquise, dem Equipment sowie den Grundlagen des Seminaraufbaus.

Modul 5: Prüfungsvorbereitung

Viele Menschen haben Angst vor Prüfungen oder haben Schwierigkeiten sich zum Lernen zu motivieren. Sie auch? Sie lernen in diesem Modul jederzeit einsetzbare Möglichkeiten zur Überwindung von Prüfungsängsten und Black-Out-Situationen kennen. Darüber hinaus erfahren Sie wie Sie sich und anderen über ein effizientes Zeitmanagement und Motivationstricks das Lernen erleichtern können, um eine solide Basis für eine erfolgreiche berufliche Zukunft zu schaffen.